YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Manege frei für's CHAPEAU!

Wir feiern 10 Jahre CHAPEAU!

  • Burlesque Show – Berlin Hosts
  • Champagner Pyramide
  • Die grüne Fee
  • DJ Disco Digger
  • Chapeau Finest Food 5 Gänge
  • Drinks all night
  • Absinth Bar

Ein klein wenig versteckt liegt es da. Direkt am Wasser. Knorrige Bäume säumen den Weg. Äste streifen das Gesicht. Am Ufer stehen Damen mit Hut und winken mich herbei. Eine Holzterrasse, ein Anleger, plötzlich lauter Menschen. Die Sonne glimmt aus und wirft letzte Strahlen auf das Wasser. Ich nestele nach einer Zigarette in meiner Hosentasche.

Vom Innern dröhnt der Bass, mit einem Schritt durch den Eingang, fällt die Unruhe der Stadt augenblicklich ab. Der Puls steigt. Musik verströmt Geselligkeit. Sie tönt angenehm, und ja – etwas anders als sonst. Gläserklirren. Ein Kellner nickt mir wohlwollend zu. Sein Lächeln formt sich zu einem verwegenen Halbmond.

Manege frei für’s Chapeau. Menschen lachen, weinen, klatschen, tanzen.

Das Chapeau wird 10 … säuselt mir eine grüne Fee aus dem Halbschatten zu – und schon ist sie weg.

Drinnen sind die Räume in Dämmerlicht getaucht. Zwei Damen nehmen meine Anspannung und hängen sie an der Garderobe ab. Im Nachkatzengrau des Seitenseparees knutscht ein Pärchen sich die Lippen blutig und glaubt an Liebe. Wo bin ich hier? Insider mischen sich mit Außenseitern, Kreativlinge mit Leuten in Business-Uniform, Trenddarlings mit Felix-Krull-Sonderlingen.

Schöne Frauen sitzen auf dem Sims und essen – im Gespräch versunken. Die Szenerie übt sich in feiner Diskretion, hier eine frische Auster, dort eine Pyramide mit Champagnergläsern. Eine grazile Dame jongliert mir ein Glas herbei. Jemand erzählt was von einer die Absinth Bar. Die Lampen aus schwarzen Hüten malen Linien an die Wände. 1000 kleine Köstlichkeiten werden mir serviert, schon wieder die grüne Fee: ein Absinth gefällig?

Das Chapeau ist ein Ort, wo Stil nicht nur eine Frage der Kleidung ist, denke ich. Wo jeder Small Talk auch ein klein wenig Größe hat. Ein tiefer Ausflug ins Dekolleté wechselt sich ab mit dem schüchternen Blick in mein mittlerweile halbleeres Glas. Wahrheiten unterhalten sich mit Unwahrheiten. Lauter werdende Gespräche. Scheppernde Gläser. Cheers.

Ich fühle mich wie im Selbstexil – außergewöhnliche Snacks, illustre Gäste und delikate Drinks. Schon jetzt ist mir klar: Wo war ich die letzten 10 Jahre? Bevor ich einen weiteren Drink an der Bar ordere, schleicht sich ein Behüteter zurück in mein Sichtfeld und schaut mich einladend an und geleitet mich weiter nach hinten: „Darf ich vorstellen? …“

Kontakt